Neue Herausforderung – Einschulung der neuen Fünftklässler mal anders

Am 12.08. war es wieder soweit! 106 neue SchülerInnen wurden auf dem Gymnasium Herkenrath eingeschult.

Im Jahr 2020 gab es unter Coronabedingungen allerdings eine etwas andere Einschulung. Anstatt einer langen, großen Feier mit über 500 Gästen, wurden die Schülerinnen und Schüler dieses Jahr klassenweise mit Hygieneabstand und Masken eingeschult. Doch dies war nicht mit weniger Aufregung oder Nervosität verbunden, denn die Einschulung steht für einen neuen spannenden Abschnitt im Leben.

Zu Anfang wurden die neuen Fünftklässler durch die stellvertretende Schulleitung Frau Matthes herzlichst willkommen geheißen. Anschließend wendeten sich auch Frau Riege und Frau Scharrenbroch an die neuen und erwartungsvollen Herkenrather, um durch das Programm zu führen.Durch die musikalische Begleitung der drei Bläser der BigBand, begleitet von Herrn Badinski, der Gesangseinlage und dem Klavierauftritt während der Feier konnten die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern sehen, welche Möglichkeiten am Gymnasium Herkenrath bestehen sich musikalisch zu engagieren. Des Weiteren hielt der Schülersprecher Eric Ozaneaux eine Rede und informierte die Schülerinnen und Schüler über die Arbeit der Schülervertretung, die immer ein offenes Ohr für sie hat.

Gegen Ende der Feier wurde die Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenpaten aufgerufen, woraufhin sie sich das erste Mal in der Klassengemeinschaft versammelten und mit ihrer Klassenlehrerin oder ihrem Klassenlehrer zu ihrem neuen Klassenraum gehen konnten. Als sie die Aula verließen bekamen die neuen Fünftklässler ein kleines Geschenk, wodurch die Einschulung versüßt wurde.

Im Klassenraum angekommen stand natürlich erstmal Hände waschen an, aber als alle fertig waren wurde die Klasse erstmal von ihrem Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin begrüßt. Anschließend bekamen die Schülerinnen und Schüler ihren Stundenplan mitgeteilt und obwohl bei einigen Fächern die Begeisterung zunächst nicht so groß war, war jedoch die Vorfreude deutlich erkennbar. Jedoch die Freude auf die neue Schule konnte keiner verbergen, denn eine neue Klasse und ein neues großes Schulgebäude ist sehr spannend, vor allem wenn man noch so viel zu entdecken hat. Denn in den ersten beiden Schultagen werden die Schülerinnen und Schüler das Schulgebäude mit Hilfe einer Rallye richtig kennen lernen.

Nachdem alle organisatorischen Sachen geklärt worden sind, ging es auf den Schulhof um die Einschulung in Form eines Klassenfotos festzuhalten. Vermutlich wird dieses Bild jedem der Schülerinnen und Schüler in Erinnerung bleiben, denn ein Klassenfoto bei der Einschulung mit Maske hat nicht jeder! Sobald es die momentane Situation zu lässt, wird ein neues Klassenfoto gemacht wo das Lächeln jedes einzelnen auch zu sehen sein wird.

Wir wünschen allen Fünftklässlern einen guten Schulstart und allen Schülerinnen, Schülern, Familienmitglieder und dem Kollegium weiterhin gute Gesundheit!

Carina Walpert (Q1) und Lea Scholz (Q2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.