AntMe Wettbewerb: Dritter Platz bei der ersten Teilnahme

Am Freitagnachmittag den 29 November 2019 gegen 18 Uhr nahmen vier Schüler*innen des Gymnasiums Herkenraths an dem Programmierwettbewerb “AntMe” in der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Bergisch Gladbach teil, wo sie mit ihren vorprogrammierten Ameisen gegen andere Schulen im Bergischen Rheinland konkurrierten. 

Was ist AntMe?

Befehle wie “GeheZuZiel(zucker);” sind ein Teil der Steuerung einer Ameise in der Programmiersprache C# und in der Entwicklungsumgebung Visual Studios, denn ohne sie würde die Ameise gar nicht handeln. Dabei hatten die Schüler*innen vier Wochen Zeit sich mit dem Programm vertraut zu machen und ihr Ameisenvolk für den Wettbewerb vorzubereiten. Besonders erfreulich ist, dass das Team von unserer Schule aus drei Schülerinnen und einem Schüler bestand, wodurch hervorgehoben wird, dass sich auch Frauen für die Informatik interessieren.

Um möglichst viele Punkte zu erzielen wird nicht nur eine einzelne Ameise programmiert, sondern ihr gesamter Schwarm. Hierbei muss beachtet werden, dass sich das Ameisenvolk an bestimmte Disziplinen, wie die Sammlung von Ressourcen oder die Bekämpfung von Feinden hält um möglichst viele Punkte zu erzielen.  Genauso wie bei einer Gruppenarbeit, wird das Ameisenvolk in bestimmte Arbeitsbedingungen aufgeteilt, wie zum Beispiel den Sammlern und den Kämpfern.

Als Folge erzielte das Anfängerteam des Gymnasiums Herkenrath nach harter Vorbereitung den dritten Platz. AntMe bietet einen guten Einblick in die objektorientierte Programmierung und verleiht vielerlei Interesse an der Programmierung durch sein spielerisches Konzept.

Harnam Dhaliwal, Schüler der EF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.