...Senf dazuHervorgehobenSV

Gemeinsam stark gegen Rechtsextremismus: Gymnasium Herkenrath setzt Zeichen mit beeindruckender Aktion

Bergisch Gladbach, 25.02.2024

Im Februar versammelten sich SchĂŒlerinnen und SchĂŒler des Gymnasiums Herkenrath auf dem Schulhof, um unter dem Motto #wesayno ein kraftvolles Zeichen gegen Rechtsextremismus und Rassismus zu setzen. Die Aktion wurde von der SchĂŒlervertretung des Gymnasiums initiiert und vorangetrieben. In Zusammenarbeit mit der Schulleitung wurde die Aktion zu einem eindrucksvollen Statement fĂŒr Vielfalt, Toleranz und Demokratie.

Die Idee hinter der Aktion bestand darin, das Wort „NO“ mithilfe SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern nachzustellen und dieses Bild von oben festzuhalten. Dies soll den entschlossenen Widerstand gegen Rassismus und Rechtsextremismus symbolisieren. Die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler des Gymnasiums Herkenrath setzten sich damit nicht nur aktiv fĂŒr eine offene und demokratische Gesellschaft ein, sondern reagierten auch auf aktuelle Geschehnisse.

Die InitialzĂŒndung fĂŒr die Aktion kam vom Christian-Rohlf-Gymnasium, welches die Schulen und Schulgemeinschaften dazu aufrief, ein gemeinsames Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen. In einem deutlichen Appell wurde auf die schockierenden Ereignisse eines Geheimtreffens der rechtsextremen Szene in Potsdam hingewiesen, bei dem PlĂ€ne zur Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland diskutiert wurden.

Das Gymnasium Herkenrath schloss sich dieser bewegenden Initiative des Christian-Rohls-Gymnasiums an. Die Idee ist simpel, aber kraftvoll: Ein Foto des geformten Wortes „NO“ wird mit den Hashtags #schulengegenrechtsextremismus, #schuleohnerassismusschulemitcourage, #gemeinsamstark und #mitmachchallenge auf den sozialen Medien geteilt, um die Botschaft zu verbreiten. „Wir hoffen, dass sich viele Personen und Institutionen an der Aktion beteiligen und wir gemeinsam zeigen: We say no“, betont die stellv. Schulleitung, Romina Matthes.

Die gesammelten Fotos sollen zu einem Video zusammengefĂŒhrt werden, das nicht nur die Aktion dokumentiert, sondern auch die Vielfalt der beteiligten Schulen und ihre klare Haltung gegen Rechtsextremismus und Rassismus widerspiegelt. Interessierte Schulen werden dazu aufgerufen, ihre Fotos ans Christian-Rohlf Gymnasium Hagen zu senden (sv@crghagen.de). Gemeinsam wollen die Schulen ein starkes Signal fĂŒr Demokratie und gegen Extremismus senden.

[Noemi Coumont, 25.02.2024]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.