Jahresrückblick 2016

2016 ist um – endgültig, vorbei, finito. Die Silvesternacht steht vor der Tür und überall wird berichtet, was denn das scheidende Jahr zu bieten hatte oder wo es enttäuschte, schockierte. Ok – wichtigste Info dazu ist aktuell die „Schaltsekunde“. Die Atomuhr, Mutter aller Funkuhren, wird eine Sekunde lang angehalten, damit wir auch weiterhin wirklich zeitgemäß in der Realität leben. Anderes Kernthema etabliert sich seit Mitte Dezember – das 2016er-Bashing.

Es war ein Jahr der Einschnitte: Der Brexit im Juni fuhr wie ein Schrenkgespenst durch die europäischen Medien. Die Briten sagen also „Bye“ zu Europa, diesem einmaligen, vielleicht manchmal nervigen, aber dennoch grandiosen Projekt. Trumps Wahlsieg lässt die Welt in ein unsicheres Jahr 2017, ja in eine unsichere Zukunft blicken – Dreht Trump auf oder dreht er bei? Oder dreht er gar durch? Der Terror des IS hat Europa erschüttert. Man denke an die Anschläge am Brüsseler Flughafen, in Nizza, und nun hat er auch bei uns in Deutschland mehrmals Einzug gehalten. So wurde die Weihnachtsstimmung doch deutlich von den schrecklichen Terroranschlag in Berlin überschattet.

Hoffen wir, dass das Jahr 2017 besser startet als es aufhört. Wir bleiben zuversichtlich – immerhin ist da auch unser Abitur ;-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.