Canterbury Fahrt 2018

Ein jährliches Highlight unserer Schule ist die Canterbury Fahrt. Am 31.August 2018 war es wieder soweit. 80 Schüler aus der Oberstufe und 4 Lehrer haben sich auf den Weg nach Canterbury in der Nähe von London gemacht. Ein kurzer aber aufregender Trip stand bevor.

Zunächst ging es mit dem Bus nach Calais, um von dort aus mit der Fähre nach Dover, Großbritannien, zu fahren. Für viele war es das erste Mal, dass sie bei der Canterbury Fahrt dabei waren, und zum Teil sogar das erste Mal, dass sie überhaupt die britische Insel besuchten. Andere wiederum waren im letzten Jahr schon bei der Canterbury Fahrt dabei. Es herrschte eine lockere und fröhliche Stimmung. Alle waren gespannt, wie wohl die Unterkunft aussehen würde und freuten sich auf den nächsten Tag, der in London verbracht werden würde.

Nach einer weiteren kurzen Fahrt war das Ziel erreicht: die University of Kent in Canterbury. Hier wurden in kleinen Häusern à 5 Personen die beiden Nächte verbracht. Normalerweise sind die Häuser Studentenunterkünfte. Es war für alle Schüler spannend schonmal zu sehen, wie so eine Studentenunterkunft aussehen könnte. Gegen Abend ging es für alle zusammen nach der langen Reise mit einem kleinen Fußmarsch Richtung Stadtzentrum Canterbury. Eine süße, typisch britische Stadt, die vor allem von ihren Studenten lebt.

Nach der kleinen Erkundungstour hieß es dann Kochen! Alle Häuser waren mit kleinen Küchen ausgestattet, sodass Selbstverpflegung auf dem Plan stand. Die meisten haben es sich leicht gemacht und eine Variation von Nudeln gekocht. Nach einem leckeren Essen verbrachte man noch einen gemütlichen Abend in den Häusern, plante den nächsten Tag in London und ging früh schlafen, da ein anstrengender nächster Tag bevorstand.

Am nächsten Morgen war gegen 9 Uhr Abfahrt nach London. Die Fahrzeit von Canterbury nach London beträgt knappe 2 Stunden. Nach einer kleinen Verzögerung durch einen Unfall, kam der Bus gegen 12:30 Uhr in der Nähe des Hyde Parks an. Es gab kein vorgeschriebenes Programm. Die Schüler hatten den ganzen Tag zur freien Verfügung. Somit zogen die einzelnen Gruppen los, um den Tag in London zu verbringen und so viel wie möglich zu sehen beziehungsweise zu erleben. Beliebte Ziele waren natürlich die Sehenswürdigkeiten wie das London Eye oder der Buckingham Palace, aber auch die Shopping Straßen und Attraktionen wie das London Dungeons wurden gerne besucht.

Erst um 23 Uhr hieß es wieder Abfahrt nach Canterbury. Nach einer kleinen Verzögerung erreichte der Bus gegen 2 Uhr wieder die University of Kent in Canterbury. Somit ging für alle ein anstrengender, aber auch erlebnisreicher und schöner Tag zu Ende, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Nach einer kurzen Nacht mussten dann schon wieder die Koffer und Taschen gepackt und die Häuser aufgeräumt werden. Bevor es wieder zurück auf die Fähre Richtung Deutschland ging, wurde aber nochmal für ein paar Stunden ein Stopp im Zentrum Canterburys gemacht.

Am Sonntag Abend kamen alle erschöpft, aber auch voller neuer Erfahrungen und Eindrücke, glücklich wieder in Herkenrath an. Ein aufregender Trip ging zu Ende, bei dem alle viel Spaß hatten und am liebsten länger geblieben wären. Doch am nächsten Tag stand für alle schon wieder der Schulalltag an.

(Nina Valkyser)

 

Bilder: Felix Pitzken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.