Starthilfe in die Q1 – Was muss ich belegen?

Bald rücken die LK-Wahlen der aktuellen EPH (Abitur 2021) näher und wieder stellen sich alle die Frage, was man denn nun wie wählen muss und kann. Man sollte sich jetzt schon Gedanken machen, denn das Abgabedatum für die verbindlichen Q1-Wahlzettel liegt immer im Zeitraum vor den Osterferien.  Die folgende Übersicht zeigt die wichtigsten Belegverpflichtungen und auch voraussichtlichen Möglichkeiten an unserer Schule. Gleich hier gilt – welche LK im kommenden Schuljahr angeboten werden können, hängt davon ab, wie viele Schüler eben diesen LK wählen und ob schulorganisatorisch keine Einwände sind.

Alle Informationen sind ausführlich nachzulesen unter:

Quelle: https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/broschuerenservice/msw/die-gymnasiale-oberstufe-an-gymnasien-und-gesamtschulen-in-nordrhein-westfalen-informationen-fuer-schuelerinnen-und-schueler-die-im-jahr-2017-in-die-gymnasiale-oberstufe-eintreten/1651

Hier die Kurzfassung:

Bis zum Abitur müssen folgende Fächer durchgängig belegt werden:

  • Deutsch
  • eine Fremdsprache
  • Mathematik
  • ein gesellschaftswissenschaftliches
  • ein naturwissenschaftliches Fach (Biologie, Physik, Chemie)
  • Sport
  • und die Abiturfächer (sofern nicht schon oben aufgeführt).

 

Je nach Profil müssen zwei Fremdsprachen oder zwei Naturwissenschaften belegt sein. Das heißt: Bis zum Abitur muss entweder eine zweite Fremdsprache oder ein zusätzliches naturwissenschaftlich-technisches Fach durchgängig gewählt werden.

Wenn in der Sekundarstufe I keine zweite Fremdsprache erlernt wurde (z.B. Französisch), muss in der gymnasialen Oberstufe eine neu einsetzende Fremdsprache als vierstündiger Grundkurs durchgängig belegt werden (d.h. Spanisch oder – wenn angeboten – Französisch). Dieser 4-stündige Kurs muss weiterhin bis zum Ende der Q2 belegt werden.

In den vier Halbjahren der Qualifikationsphase müssen

  • acht Leistungskurse und
  • mindestens 30 Grundkurse

für die Gesamtqualifikation nachgewiesen werden.

 

Wahl der Abiturfächer

Als Abiturfächer können nur Fächer gewählt werden, die

  • von der Einführungsphase an belegt (nein, es kann kein neues Fach dazugewählt werden – außer Literatur, das aber nur in der Q1 stattfindet. Achtung also, dass man seine Pflichtstunden von durchschnittlich 34 Stunden gewährleistet hat)
  • und in denen spätestens mit Beginn der Qualifikationsphase Klausuren geschrieben werden.

Die vier Abiturfächer müssen

  • das sprachlich-literarisch-künstlerische
  • das gesellschaftswissenschaftliche
  • das mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Aufgabenfeld abdecken

Wichtig: Das sprachlich-literarisch-künstlerische Aufgabenfeld kann nur durch das Fach Deutsch oder eine Fremdsprache abgedeckt werden (nicht durch Kunst). Spanisch (neu einsetzend) kann 3. oder 4. Abiturfach sein, aber nicht Leistungskurs.

 

Unter den vier Abiturfächern müssen zwei der folgenden Fächer sein:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • eine Fremdsprache

Das erste Leistungskursfach muss eine aus der Sekundarstufe I fortgeführte Fremdsprache oder Mathematik oder eine Naturwissenschaft oder Deutsch sein.

Das zweite Leistungskursfach ist im Rahmen der Vorgaben und der Möglichkeiten der Schule frei wählbar.

 

Leistungskurse, die in der Regel bei uns wählbar sind (abhängig von den Möglichkeiten der Schule):

Deutsch, Englisch, Französisch, Kunst

Geschichte, Erdkunde, Erziehungswissenschaft

Mathematik, Physik, Biologie, Chemie

Sport

 

Die tatsächliche Einrichtung der Kurse und die Verteilung auf die Kursblöcke richten sich nach den Kurswahlen aller Schüler. Gegebenenfalls ist mit einer Zweitwahl zu rechnen.

Der Leistungskurs Sport kann nur mit LK Deutsch, Englisch oder Mathematik kombiniert werden.

Wer Kunst oder Sport als Leistungskurs wählt, muss Mathematik als Abiturfach wählen (GK oder LK).

 

Sonderregelungen Religion/ Philosophie:

Religionslehre ist keinem Aufgabenfeld zugeordnet, kann aber in der Abiturprüfung das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld vertreten. In diesem Fall muss zusätzlich ein gesellschaftswissenschaftliches Fach durchgängig belegt werden.

Schülerinnen und Schüler, die sich vom Religionsunterricht befreien lassen, wählen als Ersatzfach Philosophie. Wird Philosophie als Abiturfach gewählt, müssen in der Qualifikationsphase zwei Kurse in einem gesellschaftswissenschaftlichen Fach zusätzlich als Ersatz für Religionslehre belegt werden; dies können auch die Fächer Geschichte oder Sozialwissenschaften sein, nicht jedoch die Pflichtkurse (Zusatzkurse) in diesen Fächern.

Religionslehre und Sport können nicht gleichzeitig Abiturfächer sein.

 

Anmerkungen zum Ausfüllen der Wahlzettel:

Es müssen in beiden Schuljahren Q1 und Q2 durchschnittlich mindestens 34 Wochenstunden (pro Halbjahr) belegt sein, so dass insgesamt in der gesamten Oberstufe mindestens 102 Wochenstunden belegt sind. Daher bitte den Wahlzettel komplett bis Ende Q2.2. ausfüllen.

Die Angabe des 3. und 4. Abiturfaches ist noch nicht verbindlich, es sollte aber schon überlegt werden, welche Fächer hierfür in Frage kommen, denn diese müssen ab Q1.1 schriftlich belegt werden. Nicht schriftlich belegte Fächer können später nicht mehr als Abiturfach belegt werden.

Wo kann ich mich informieren?

[Mat; alle Angaben ohne Gewähr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.