AußerschulischesSport

Herkenrather Marathonstaffel erreicht grandiosen 4. Platz

Mit strahlendem Sonnenschein wurden die fleißigen Teilnehmer des RheinEnergie SchĂŒlerlaufes 2019 am Sonntagvormittag in Köln empfangen. Im Rahmen des Köln Marathons fand am 13. Oktober zum dritten Mal der SchĂŒlerlauf statt. Insgesamt gingen 812 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler an den Start. Darunter waren auch elf LĂ€uferinnen und LĂ€ufer des Gymnasium Herkenraths.

Anderthalb Stunden nachdem die regulĂ€ren MarathonlĂ€ufer gestartet waren, traten auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SchĂŒlerlaufes ĂŒber die vier Kilometer lange Strecke gegeneinander an.

Wie jedes Jahr war die Stimmung auf und an den Straßen wunderbar. Die gute Laune und die begeisterten Zurufe von unzĂ€hligen Zuschauern motivierten nicht nur die großen MarathonlĂ€ufer, sondern auch besonders die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SchĂŒlerlaufes, die auf dem schönsten Teil der Strecke von Deutz ĂŒber den Neumarkt bis zur großen ZieltribĂŒne am Kölner Dom liefen.

Unter den Zuschauern befanden sich sogar echte StargĂ€ste, wie die deutsche Profiathletin Konstanze Klosterhalfen, die bei der Leichtathletik WM 2019 in Doha eine Bronzemedaille gewann. Vor solchen großen Vorbildern laufen zu dĂŒrfen, motiviert sehr und unterstĂŒtzt die Laufbereitschaft und natĂŒrlich den Spaßfaktor enorm.

Nach dem Lauf wurden jeweils fĂŒnf Einzelzeiten vom Veranstalter zu einer Staffelwertung zusammenaddiert. Erfreulich ist, dass gleich zwei Staffeln das Gymnasium Herkenrath vertraten. Der ersten Staffel gelang ein grandioser Erfolg. Sie belegte den vierten Platz von allen 122 gestarteten Teams. Die LĂ€ufer, Cornelius Warzech, Simon Cabalo, Jan Niklas Leutner, Jan Van Gameren und Justus Otten, erzielten eine bewundernswerte Gesamtzeit von 1:21:52 h. Aber auch die zweite Staffel erreichte ein sehr gutes Laufergebnis. Mit einer starken Gesamtzeit von 1:32:32 h belegten Kilian Engelbracht, Henry Hamacher, Lukas Heuer, Paul Lux, und Jonathan HĂŒnten den 18. Platz der Gesamtwertung. Diesmal startete leider nur ein einziges MĂ€dchen fĂŒr unser Schule. Umso schöner ist, dass Mathilda Cabalo in ihrer Altersklasse WJ U14 mit dem Rang 14 unter 100 LĂ€uferinnen eine beeindruckende Platzierung erreichte!

Herzliche GlĂŒckwĂŒnsche an den Schnellsten der Schule, Cornelius Warzecha! Er lief in herausragender Zeit nach nur 14:03 Minuten ins Ziel. Zwischen der ĂŒberragenden Zeit des ZehntklĂ€sslers und dem Streckenrekord von 12:56 Minuten liegen nur eine Minute und sieben Sekunden.

Ein großes Dankeschön geht an alle laufbegeisterten SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sowie an die Teamleitung, Frau Fiedler und Herr Hillebrand, ohne deren gemeinschaftlicher Einsatz diese tollen Ergebnisse nicht möglich gewesen wĂ€ren.

Der diesjĂ€hrige Kölner SchĂŒlerlauf war also nicht nur ein sehr schönes, sondern auch ein erfolgreiches Event. Wir hoffen auch nĂ€chstes FrĂŒhjahr in Bonn wieder auf Eure tatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung und wenn Du auch Lust hast dabei zu sein und neben den echten MarathonlĂ€ufern Deine LauffĂ€higkeiten unter Beweis stellen willst, bist Du natĂŒrlich im Marathonteam des Gymnasium Herkenraths herzlich willkommen. Wende Dich bei Interesse einfach an Frau Fiedler oder Herrn Hillebrand. Vielleicht können wir dann 2020 auch mit einer MĂ€dchenstaffel antreten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.