Siegerehrung Vorlesewettbewerb 2018-19

Kurz nach den Weihnachtsferien fand der diesjährigen Vorlesewettbewerb für die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen in der Schülerbibliothek unserer Schule statt. Mit diesem Wettbewerb versucht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Bibliotheken, Buchhandlungen, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen seit mehreren Jahren Schüler der sechsten Klassen für das Lesen zu begeistern. Gleichzeitig soll durch den Vortrag vor einem Publikum das Selbstbewusstsein und die Kommunikationsfähigkeit des Vorlesers geübt werden.

Sechs Schülerinnen und Schüler hatten sich in einem Vorentscheid als die besten Vorleser ihrer Klassen qualifiziert und traten gegeneinander an – je zwei aus jeder sechsten Klassen. Immerhin: Lesen ist eine der schönsten Freizeitbeschäftigungen der Welt, denn man entflieht dem tristen Alltag und reist in die Welt der Fantasie. Nebenbei erweitert man noch seinen Wortschatz und sogar seinen Horizont, dies haben Forschungen ergeben (sagen zumindest immer die Deutschlehrer ;-)).

Dann wurde es für die sechs Kandidaten ernst. Vor einer Jury, bestehend aus den Vorjahressiegern der Schule begann der Lesewettstreit.
Die Aufgabe bestand nun darin, aus einem selbst gewählten und eingeübten Text möglichst ausdrucksstark, fehlerfrei und überzeugend drei Minuten vorzulesen. In einem zweiten Durchgang mussten die Schülerinnen und Schüler dann aus einem ihnen unbekannten Text vorlesen.

Die Siegerermittlung war doch anspruchsvoll, da die Leistungen der kleinen Vorleser durchaus überzeugte. Schließlich gewann Leo aus der 6c den ersten Platz. Doch gewonnen haben irgendwie alle, denn jeder erhielt einen Buchpreis – damit steht dem Lesespaß in den Osterferien nichts im Wege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.