Die IVK macht Apfelsaft

 

Am Montag, dem 17.09.2018, trafen sich acht Schüler der DFG (früher IVK) beim Bauern Fröhlingsdorf auf einer Streuobstwiese um dort gemeinsam Äpfel für die Herstellung von Apfelsaft zu sammeln. Eine solche Wiese ist  ökologisch sehr wertvoll für die Biodiversität, also auch in Hinblick auf das weltweit zunehmende Bienenstreben. Dazu hatte Herr Engels als Klassenlehrer die Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren eingeladen.

Diese stammen aus vielen verschiedenen Ländern, größtenteils aus Syrien sowie aus dem Irak und Rumänien. Unter anderem wurden traditionell bergische Apfelsorten wie Boskop und Jacob Lebel wie auch viele Birnen, die jedoch zu einem separaten Birnensaft bearbeitet wurden, gesammelt. Gerade dies machte den Schülern besonders viel Spaß, da einige der Äpfel kurzerhand zu Wurfgeschossen umfunktioniert wurden :). Drei Tage später trafen sich alle wieder, diesmal auf dem Bauernhof von Herrn Engels, nun aber in Begleitung von Sonderpädagogin Frau Langanki. Begonnen wurde um 10 Uhr mit dem gemeinsamen Waschen von den Äpfeln, anschließend wurden die nicht genießbaren Äpfel aussortiert und die restlichen in einer Kernobstschneidemaschine verarbeitet.

Die nun entstandene Apfelmasse wurde in einer Wasserdruckpresse zu Apfelsaft gepresst. Währenddessen hatten einige der Schüler ein deutsches Gericht mit Hühnchen, Paprika und Zwiebeln zubereitet. Schließlich aßen alle gemeinsam das leckere Gericht und hatten dabei viel Spaß. Um 15 Uhr mussten alle wieder nach Hause, somit übernahm Herr Engels das Abfüllen der Säfte.

Im Nachgang erhielten alle Teilnehmer von Herrn Engels auch Apfelsaft für ihr Zuhause. Insgesamt war es ein sehr gelungener und schöner Tag für alle Beteiligten, auch das Wetter spielte mit!!!

Marwa Sulehry (EPH), Tim Neuhäuser (EPH)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.