Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Wir leben in einer Zeit, in der das Thema Rassismus immer mehr an die Öffentlichkeit gerät, durch Ereignisse wie die Flüchtlingskrise oder neue rechtsextreme Parteien. Aber was ist Rassismus eigentlich genau? Laut der Bundeszentrale für politische Bildung ist Rassismus eine „Form der Fremdenfeindlichkeit,  die sich auf tatsächliche oder behauptete Rassenunterschiede stützt. Rassisten behaupten, dass Menschen sich nicht nur in ihren biologischen Merkmalen, z.B. Hautfarbe, unterscheiden, sondern dass ihr gesamtes Wesen von ihrer “Rassenzugehörigkeit” geprägt sei. Damit verbunden ist stets der Glaube, die “eigene Rasse” sei höherwertig. Deshalb sei es in Ordnung, bestimmte Menschen zu benachteiligen, zu unterdrücken und im Extremfall sogar zu vernichten.“.

Sicherlich hat ein jeder von euch schon einmal davon gehört, oder sogar mitbekommen, wie jemand rassistisch behandelt wurde. Wir, die SV des Gymnasiums Herkenrath, haben dies auch schon alle miterlebt und möchten dringend etwas dagegen unternehmen. Deswegen planen wir seit einiger Zeit die Aktion „Schule ohne Rassismus“ an unserer Schule. „Schule ohne  Rassismus“ ist ein Projekt für alle Schulmitglieder, das uns die Möglichkeit bietet unser Schulklima aktiv mitzugestalten. Die Organisation „Schule ohne Rassismus“ ist das größte Schulnetzwerk Deutschlands, dem zur Zeit mehr als 2400 Schulen angehören – Und wir möchten auch dazugehören. Als Schule ohne Rassismus können Schüler selber Ideen oder Projekte entwickeln, mit denen sich dann innerhalb unserer Schule beschäftigt wird, beispielsweise an extra dafür vorgesehenen Thementagen. Des Weiteren können wir auch Personen von außerhalb einladen, die beispielsweise beruflich mit dem Thema zu tun haben und uns interessante Dinge erzählen können.

Um Teil der Aktion „Schule ohne Rassismus“ zu werden, müssen 70 Prozent aller Menschen, die in unserer Schule lernen oder arbeiten eine Unterschriftenliste unterschreiben. Mit einer Unterschrift sagt ihr aus, dass ihr aktiv Verantwortung für unser Schulklima übernehmt und euch entschieden gegen jegliche Form der Diskriminierung stellt.

Seit Mai sammeln wir bereits Unterschriften innerhalb der Schülerschaft. Wir haben dafür Unterrichtsstunden für das Fach Religion bzw. Philosophie entwickelt, in denen die Schüler entweder Rollenspiele zum Thema Rassismus gestalten sollen, oder sich mit aktuellen rassistischen Geschehnissen auseinandersetzen. Daraufhin haben die Schüler die Möglichkeit sich darüber auszutauschen, was für sie persönlich eigentlich Rassismus bedeutet und ob sie schon Erfahrungen mit dem Thema gemacht haben, um danach eine Definition von Rassismus aufstellen zu können. Im Anschluss an diese Unterrichtsreihe wird dann die Aktion „Schule ohne Rassismus“ vorgestellt. Am Ende der Stunde haben die Schüler dann die Möglichkeit, uns mit einer Unterschrift zu unterstützen. Auch im Lehrerzimmer sowie im Sekretariat und  im Hausmeisterbüro werden fleißig Unterschriften gesammelt.

Wir hoffen, dass sich möglichst viele von euch dazu entscheiden werden, ihre Unterschrift für die Aktion „Schule ohne Rassismus“ abzugeben damit wir spätestens nächstes Jahr um diese Zeit ein offizieller Teil dieses Projektes sind.

Danke für eure Unterstützung!

Eure SV

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Seite von der Aktion “Schule ohne Rassismus”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.