SEK 1Sport

Handballturnier – Meet and Greet

Im Rahmen des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert fĂŒr Olympia“ der deutschen Schulsportstiftung hat das Gymnasium Herkenrath in diesem Jahr im Dezember eine Handball-Schulmannschaft in der Wettkampfklasse WK IV der Jungen neu formiert. Die Junghandballer, die bislang kaum Erfahrung im Handball hatten, trafen in ihrem Finalspiel auf das Gymnasium aus Wermelskirchen, die ausschließlich mit Vereinshandballern mehr als favorisiert waren. Die Wermelskirchener setzten sich erwartungsgemĂ€ĂŸ deutlich mit 44:8 durch. „Ziel dieses Handballprojekts war es, die Kids fĂŒr unsere tolle Sportart zu begeistern. Die Freude war trotz der hohen Niederlage uneingeschrĂ€nkt und ĂŒberall in den strahlenden Gesichert zu sehen“, resĂŒmierten die beiden zufriedenen Referendarinnen Irina Pfeifer und Kristina Settner.

Das große Highlight folgte im Anschluss, als die beiden einberufenen Schiedsrichter zu einem Meet & Greet mit vielen Tipps und Handballtricks fĂŒr die Handballer von Morgen bereitstanden. Denn bei den Schiedsrichtern handelte es sich um die erfolgreichen Junioren-Nationalspieler Lukas Stutzke und Eloy Morante Maldonado, die die Veranstaltung zu einem einmaligen Event machten. Nachdem die Jungen beider Teams alle Fragen zum Leistungssport oder zum Gewinn der EM-Bronzemedaille los wurden, konnten sie noch zahlreiche Fotos machen, TrickwĂŒrfe lernen und ĂŒben, sich im 7m-Contest beweisen und Autogramme der beiden 3-Bundesligahandballer ergattert.

Nicht nur die Kids, auch die beiden Nationalspieler waren begeistert vom Erlebnis mit den vielen neuen Handballfans. Vielleicht konnten sie ja einige der Jungs fĂŒr den Handball begeistern.

Der grĂ¶ĂŸte Dank gilt an die Eltern der Schulmannschaft Herkenrath zu richten, die durch zahlreiche Kuchenspenden fĂŒr die GĂ€ste und Zuschauer ein gemĂŒtliches Arrangement geschaffen haben. Ebenso gilt der Dank dem Förderverein der Schule fĂŒr die UnterstĂŒtzung der Schulmannschaft durch den T-Shirt-Satz fĂŒr die Jungs.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.