Inklusionstag 2018

Am 23.03.2018 fand am Gymnasium Herkenrath der Inklusionstag statt. Bereits zum zweiten Mal hatte die Jahrgangstufe 5 die Möglichkeit, die Hindernisse und Schwierigkeiten im Alltag eines körperlich und geistig eingeschränkten Menschen zu erproben. In kleinen Gruppen sind die Kinder verschiedene Stationen durchlaufen. Durch einen Parcours in der Turnhalle wurde den Schülern und Schülerinnen das Leben im Rollstuhl veranschaulicht. Außerdem wurden Blindheit und Konzentrationsschwäche (ADHS) simuliert, hierbei haben die Schüler und Schülerinnen erfahren, sich auf ihre anderen Sinne zu verlassen.

In verschiedenen Zeichentrickfilmen wurden den Fünftklässlern gezeigt, wie es ist, „anders“ zu sein und seine Mitmenschen und vor allem seine Klassenkameraden zu tolerieren. In Gruppenarbeit haben sie herausgefunden und darüber geredet, dass man mit allen Menschen Freundschaften schließen und gleich viel Spaß haben kann. Sie lernten, dass Menschen trotz Einschränkungen und Schwächen bewundernswerte Stärken aufweisen.

Außerdem wurde ihnen bewusst, dass Menschen mit Handicap Hilfe benötigen und diese Hilfe leider nicht immer selbstverständlich ist. In Zukunft wollen sich die Schüler und Schülerinnen dafür einsetzen Ausgrenzung in den Klassen zu vermeiden und andere, so wie sie sind, zu akzeptieren. Nicht nur durch den Inklusionstag sondern auch durch die Kooperation mit einer Fröbelschule unterstützt das Gymnasium Herkenrath diesen Standpunkt.

(Amelie, Muriel, Lea, Victoria, Marwa, Luna, alle 9a)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.