Ein Glossar für Klasse 5 – Orientierung leicht gemacht

“Schüler für Schüler” – so heißt die Devise bei diesem kleinen Projekt aus der Unterstufe. Die Kinder aus der 6a haben für die Kinder, die bald ans Gymnasium Herkenrath wechseln wollen, ein kleines Glossar zusammengestellt. Hier kann man unbekannte Begiffe nachschlagen und findet sich bestimmt auch so schneller an unserer Schule zurecht.

Schaut einfach unter dem Aufklappmenü nach, wenn ihr eine Frage beantwortet haben wollt. Wer weiß, vielleicht könnt ihr hier schon ein bisschen nützliches Wissen für die Schulralley, die immer zu Beginn der 5. Klasse stattfindet, sammeln ;-)!

Was sind denn die AG und wann finden die AG statt?

An unserer Schule gibt es ganz viele AG, die alle im Nachmittag stattfinden. Eine genauere Beschreibung von einzelnen AG findest du hier im Glossar. Bei Fragen, wann denn eine AG stattfindet, kann man sich immer an Frau Goßner wenden. AG gehören einfach zu unserer Schule dazu.

Was ist mit Altbau gemeint?

Der Altbau ist das ältere Gebäude oben an der Bushaltestelle Am Ball. Im Altbau befindet sich die Oberstufencafeteria und es sind dort einige Fachräume für die Oberstufe, z.B. der Fachraum Geschichte. Auch gibt es da im Raum A6 einen Computerraum. Wir Kinder aus der Unterstufe sind dort sehr selten.

Wie ist der Aufbau der Schule?

Unsere Schule hat vier Etagen und einen Keller. Auf jeder Etage ist gibt es ein Thema hinsichtlich der Wandbilder, zum Beispiel ist im Bereich der Naturwissenschaften der Physiker Newton abgebildet. Auch die Sockelfarbe unterscheidet sich je nach Etage, z.B. ist in der 3. Etage blau, in der 2. Etage grün. Unsere Schule ist so sehr bunt und schön und wird bei weiteren Projekten sicher noch weiter verschönert.

Es gibt drei Pausenhöfe, aber auf den oberen vor dem Altbau dürfen nur die Oberstufenschüler. Natürlich gibt es viele Klassenräume, aber bestimmte Räume haben auch andere Funktionen. Zum Beispiel die Aula, in der auch Klausuren geschrieben werden oder bestimmte Feste sind – wie deine Einschulungsfeier. Das ist ein großer Saal mit einer Bühne. Im Krankenzimmer könnt ihr euch aufhalten, wenn ihr euch nicht gut fühlt. Auch haben wir drei PC-Räume mit neuen Computern und Internetzugängen, eine Schülerbücherei und eine Oberstufenbibliothek.

Die Schulstraße ist eine lange Pausenhalle, quasi wie ein breiter, langer Gang. Dort ist auch das Hausmeisterbüro, wo ihr den Hausmeister findet. Im Lehrerzimmer halten sich die Lehrer in den Pausen oder Freistunden auf. Gegenüber vom Lehrerzimmer ist das Sekretariat.

Was mache ich im neuen Fach Biologie?

In Biologie, das du drei Stunden pro Woche hast, spricht man über Pflanzen, Tiere und Menschen. Man erfährt etwas über den Aufbau von Pflanzen sowie den Körperbau von Tieren und Menschen. Es wird aber auch über Artenschutz gesprochen und man untersucht z.B. auch echtes Material wie Blätter. Manchmal darf sogar ein Hund oder ein anderes Haustier zum Anschauen einmal mit in den Unterricht kommen.

Und was mache ich im neuen Fach Erdkunde?

In Erdkunde wird über (andere) Länder, Städte und Dörfer geredet. So lernst du zum Beispiel die sechszeh Bundesländer mit ihren Hauptstädten oder erfährst etwas über die Entsteheung von Gebirgen. Manchmal berührt sich das Fach Politik mit Erdkunde, z.B. wenn es um wirtschaftliche Themen geht oder um Umweltschutz.

Erste-Hilfe-AG - Was macht man da?

In der Erste-Hilfe-AG wird geübt, wie man Verbände verwendet oder Wiederbelebungsmaßnahmen vollbringt. Meistens findet die AG mittwochs in der 8. und 9. Stunde statt. Außerdem geht Herr Spiegel, der Leiter der AG, mit uns manchmal ein Eis essen. Als Erste-Hilfe-Mitglied wird man auch bei Notfällen geholt, um zum Beispiel ein krankes Kind mitzubetreuen.

Wie laufen die ersten Tage am Gymnasium Herkenrath ab zu Beginn der Klasse 5?

Während der ersten Tage bei uns könnte es sein, dass du dich öfters verläufst, weil das Schulgebäude sehr groß ist. Darum wirst du an den ersten Tagen im neuen Schuljahr immer von deinem Fachlehrer oder deiner Fachlehrerin vor deinem Klassenzimmer abgeholt, um dann gemeinsam zu den Fachräumen geführt. Spätestens nach einer Woche weißt du aber immer, wohin du wie kommst.

Du lernst in der Schule neue Mitschüler und Mitschülerinnen kennen. Damit du sie besser kennenlernst, gibt es in der ersten oder zweiten Schulwoche einen erlebnispädagogischen Tag. Hier spielst du gemeinsam Spiele, bei denen Teamwork gefragt ist. Zum Beispiel machst du bei Gemeinschaftsspielen mit, bei denen es um Vertrauen geht oder man zusammen eine schwierige Aufgabe lösen muss. Uns hat der Tag allen viel Spaß gemacht.

Darf ich mein Handy in der Schule nutzen und wenn ja, wann?

Wenn ihr ein Handy habt, hattet ihr sicher auch schon einmal die Ansage, jetzt nicht mit dem Handy spielen zu dürfen. Genau so ist es auch in der Schule vereinbart worden für Klasse 5 und 6, hier herrscht generelles Handyverbot. Statt in der Pause am Smartphone zu tippen sllen wir uns lieber bewegen und mit Freunden spielen. Auch generell sind wir ohne Handy weniger vom Unterricht abgelenkt und konzentrierter. Du darfst dein Handy natürlich mitnehmen, wenn du unbedingt möchtest, aber in der Schule ist es eben abgeschaltet. Möchtest du telefonieren oder dich abholen lassen, gehst du einfach ins Sekretariat.

Ab der Mittelstufe, also ab Jahrgangsstufe 7, dürfen die Schüler die Handys aber in der Schulstraße während der Pause benutzen. Auch benutzt man das Handy dann ab und an einmal, wenn es der Lehrer erlaubt, im Unterricht, um zum Beispiel etwas nachzuschlagen.

In Jahrgangsstufe 5 wird zu Beginn des Schuljahres eine Mappe mit den Handyregeln und anderen wichtigen Informationen ausgeteilt. Dort kannst du noch einmal alles nachlesen.

Was macht der Hausmeister und wo ist das Hausmeisterbüro?

In der Schulstraße auf der Erdgeschossetage gibt es ein Hausmeisterbüro. Wir haben drei Hausmeister. Sie heißen Herr Braß, Herr Selbach und Herr Andes. Wenn man z.B. eine Jacke oder etwas anderes auf dem Schulhof oder generell in der Schule vergisst, kann man im Hausmeisterbüro fragen, ob die verlorene Sache dort abgegeben wurde.

Außerdem gibt es an unserer Schule einen Schulhofdienst. Zange und Eimer werden im Hausmeisterbüro aufbewahrt und auch dort ausgehändigt. Ebenso bekommt man im Hausmeisterbüro Kreide und Putzmittel, falls mal etwas ausgekippt wird aus Versehen. Natürlich kann man sich auch bei technischen Problemen ans Hausmeisterbüro wenden.

Was hat es mit Hinsbeck auf sich?

Hinsbeck ist ein schöner und ruhiger Ort am Niederrhein. Seit 25 Jahren schon fahren alle 5- bzw. 6-Klässler mit ihren Klassenlehrern zu einem Sport- und Erlebnispark, der dort liegt. Zugleich ist das also die erste gemeinsame Klassenfahrt am Gymnasium. Das Gelände in Hinsbeck ist reisengroß und beinhaltet ein Schwimmbad, einen kleinen Fußballplatz und Hütten, in denen die Kinder schlafen uns sich ausruhen können. Natürlich gibt es dort auch Regeln, wie z.B. Schlafenszeiten oder das Handyverbot. Da es ja ein Sport- und Erlebnispark ist, gibt es auch spaßige Aktivitäten, z.B. Baseball auf dem nahe gelegenen Feld oder Speile im gegenüberliegenden Wald und natürlich auch schwimmen im Schimmbad.

In der Freizeit dürfen die Kinder mit Erlaubnis der Lehrer ab und zu in das Dorf gehen, das ca. einen Kilometer entfernt liegt. Morgens, mittags und abends gibt es in der Cafeteria auf dem Platz leckeres Essen für die Kinder. Leider geht die Klassenfahrt aber nur fünf Tage. Dann holt der Bus die Kinder weider ab und bringt sie zurück nach Herkenrath.

Was hat es mit der Kanu-AG auf sich?

Die Kanu AG wird von Herrn Hermes geleitet. Immer zwei bis drei Mal im Monat geht er mit den Schülern Kanu fahren - im Sommer auf Seen und Flüssen, im Winter in einer speziellen Schwimmhalle. Dort wird gezeigt, wie man überhaupt mit dem Kanu vorwärts kommt und es werden ein paar Kunststücke geübt wie die Eskimo-Rolle.

Ein paar Schwieirgkeiten gibt es schon, zum Beispiel müsstest du dir, wenn du länger mitmachen möchtest, einen Neoprenanzug kaufen, der nicht ganz günstig ist mit ca. 80 Euro. Die Kanu AG ist aber trotzdem ziemlich cool.

Was ist der Kennenlernnachmittag?

Der Kennenlernnachmittag findet immer irgendwann im Juni statt. Dann treffen sich alle Kinder, die im nächsten Schuljahr ans Gymnasium Herkenrath wollen, an einem Nachmittag in der Sporthalle des Schulzentrums. Dort lernen sie nicht nur ihre zukünftigen Klassenlehrerteams kennen, sondern auch ihre baldigen Mitschüler. Denn es werden an dem Nachmittag auch die Klassen eingeteilt.

Damit man sich besser kennenlernt, werden Sportspiele gemacht und man darf auch seine Wünsche äußern, die man für das nächste Schuljahr hat. Das ist ein sehr spannender Tag! Die Eltern dürfen auch mitkommen, aber die sitzen eigentlich immer auf der Tribüne und schauen von oben zu.

Was ist mit Klassenlehrerteam gemeint?

Aus der Grundschule weißt du, was ein Klassenlehrer ist - er oder sie war auch der Lehrer, den du in den meisten Fächern hattest. Am Gymnasium hast du aber pro Fach einen Lehrer und so siehst du diesen Lehrer nicht unbedingt jeden Tag. Also gibt es das Prinzip des Klassenlehrerteams. Das heißt, du hast gleich drei Klassenlehrer, die sich die Aufgaben der Klassenelitung teilen. Und du hast so auch mehrere Lehrer, die du in Klassenangelegenheiten fragen kannst.

Wo finde ich das Lehrerzimmer?

Das Lehrerzimmer ist im Verwaltungstrakt auf der 2. Etage der Schule. Die Türe des Lehrerzimmers ist in der regel immer offen, wenn du also zur Türe kommst, kannst du leicht jemanden ansprechen, der dir sicher weiterhelfen kann. Wenn doch einmal die Lehrerzimmertür geschlossen ist, dann hat das wichtige Gründe. Gehe dann bei Fragen ins Sekretariat oder zum Oberstufenbüro.

Ab wann kann ich Latein lernen?

Latein kannst du ab der 6. Klasse als zweite Fremdsprache lernen. Bei Fragen dazu kannst du dich an Frau Riege oder Frau Goßner wenden. Alternativ zu Latein steht dir Französisch als zweite Fremdsprache zur Auswahl.

Wo ist die Mensa und was gibt es dort?

Die Mensa ist auf der ersten Etage in der Nähe der Naturwissenschaftsräume. In der Mensa gibt es viel Leckeres zu essen, das auch nicht so viel kostet. Es gibt Donuts, Schokobrötchen, Brötchen mit überbackenem Käse, Schnitzelbrötchen und vieles mehr. Bei den Getränken stehen Kakao, Kaffee für die Großen, Active Drinks, Wasser und noch Fruchtdrinks zur Auswahl. Active ist nicht zu empfehlen, ich finde das zu teuer. Aber sonst ist alles lecker.

Die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich. In der Mensa stehen viele Tische und Stühle, so dass man dort zu den Pausenzeiten bequem essen kann. Aber man muss früh kommen, da sonst die Tasche weg sind und die Warteschlange lang ist. In der Mittagspause gibt es auch immer etwas Warmes zu essen - genau genommen sogar drei Menüs. Aber die Brötchen sind leckerer.

Wie ist das mit dem Pausenhof und was kann man während der Pausen machen?

Wahrscheinlich kennst du schon den Pausenhof oben vor der Schule. Dieser ist allerdings nur für die Oberstufenschpler, der so genannte Oberstufenpausenhof. Für die Unter- und Mittelstufe bleibt da dann aber der große Schulhof vor dem Haupteingang zwischen der Grundschule und dem Gebäude des Schulzentrums. Und es gibt auch den ehemaligen Hauptschulpausenhof vor den Pavillons.

Falls ihr euch austoben wollt, könnt ihr z.B. Kicker in der Nähe der Mensa oder Tischtennis spielen, dies ist aber nur mit Tischtennisbällen erlaubt. Eine andere Alternative wäre Fußball spielen. Aber wo? Oft spielen Schüler draußen vor den Kunsträumen Fußball. Einen Ball bekommt ihr beim Hausmeisterbüro. Natürlich könnt ihr euch auch während der normalen Vormittagspause in der Mensa eztwas zum Essen oder zum Trinken kaufen.

Was mache ich im neuen Fach Politik?

In dem neuen Fach Politik sprichst du in zwei Unterrichtsstunden in der Woche über Themen, die die ganze Welt oder auch nur Deutschland betreffen. Zum Beispiel sind Themen wie Wahlen, Staatsformen oder Lebensbedingungen auf dem Lehrplan. Aber in Politik wird auch über Wirtschaft gesprochen, zum Beispiel beim Thema Taschengeld.

Was mach ich im neuen Fach praktische Philosophie?

Man kann statt Religion das Fach praktische Philosophie belegen. In dem Fach wird über Werte und Normen des menschlichen Zusammenlebens gesprochen. Man behandelt in dem Fach, wie Menschen sich verhalten sollten, damit sie gut miteinander leben können. Auch sind Themen im Gespräch, wie z.B. was denn das Gewissen ist.

Der Rechtschreibförderkurs - was ist das?

Der Rechtschreibförderkurs ist ein Förderangebot der Schule speziell für die 5. Klassen. In den Rechtschreibförderkurs sollte man, wenn man beim Diagnosediktat ein bisschen zu viele Fehler schreibt. Dieses Diktat ist gar nicht schlimm, man schreibt es am Anfang des Schuljahres und dein Deutschlehrer schaut nach, ob du vielleicht noch etwas Hilfe bei der Rechtschreibung brauchst.

Der Rechtschreibförderkurs findet einmal in der Woche in der 8. und 9. Stunde statt. In der 7. Stunde hat man also Zeit zum Essen und Trinken in der Mensa. Im Unterricht arbeitet man dann oft mit dem Heft Abschreiben erwünscht und übt noch einmal bestimmte Rechtschreibregeln und auch Konzentration. Natürlich arbeitet man nicht nur im Heft, sondern man hat auch Arbeitsblätter und man macht Rechtschreibspiele. Ziel ist es, dass man im Kurs wichtige Regeln zur Rechtschreibung wiederholt, z.B. die s-Laute oder die Groß- und Kleinschreibung. Die Eltern können einen auch von diesem Extra-Förderkurs freistellen, nur sollte man dann privat die Rechtschreibung üben.

Schach AG - Wann und wo?

In der Schach AG spielt man Schach, so wie es der Name sagt. Es wird aber nicht nur gespielt, sondern auch die Taktik erklärt, z.B. wie man am besten spielt, was es für bestimmte Schachzüge und -regeln es gibt. Und manchmal macht man auch ein bisschen Quatsch :-). Es gibt auch eine Bestenliste in unserer Schach AG. Der Leiter der Schach AG ist Herr Badinski, die AG findet meistens freitags in der 7. und 8. Stunde statt.

Was macht die SV an der Schule und welche Rechte hat sie?

Wo findet man die SV? Die Schülervertretung (SV) findet man in der Schulstraße neben der Schülerbibliothek.

Was sind die Aufgaben einer SV? Die SV ist eine Anlaufstelle für Schüler und Schülerinnen, die Fragen oder Probleme haben. Sie vertritt vorrangig die Interessen der Schüler. Die SV sieht es als ihre Aufgabe an, das Schulleben durch die Organisation von kleineren Projekten, Aktionen, Ausflügen oder auch Großprojekten zu bereichern. Durch die SV können die Schüler an der Gestaltung ihrer Schule mitwirken.

Welche Rechte hat die SV? Die SV hat das Recht Vorschläge für die Unterrichtsgestaltung zu machen und muss jederzeit von der Schulleitung angehört werden. Der Schulleiter muss z.B. dafür sorgen, dass ausreichend Zeit und Räume für SV-Veranstaltungen zur Verfügung stellen. Dabei hat er auch die Möglichkeit, Schüler für SV-Arbeit vom Unterricht zu befreien.

Was muss ich beim Sekretariat beachten?

Im Sekretariat sitzen die beiden Sekretärinnen Frau Brochhagen und Frau Heeren. Sie kümmern sich zum Beispiel darum, dass kranke oder verletzte Kinder abgeholt werden. Außerdem nehmen sie Krankmeldungen entgegen. Ihr könnt jederzeit ins Sekretariat kommen. Aber in der 3. und 4.Stunde solltet ihr nur bei Notfällen kommen, weil die Sekretärinnen da ihre Aufgaben erledigen müssen. Hierzu gehören zum Beispiel Briefe schreiben, Noten eintragen und Zeugnisse drucken.

Beratungs- und SV-Lehrer, wo ist der Unterschied?

An unserer Schule gibt es zwei SV-Lehrer. Dies sind zurzeit Herr Sydow und Frau Weisenburger. Wenn es Probleme gibt, z.B. mit einem Lehrer wegen einer Note oder mit einem Schüler, kann man sich an diese Lehrer wenden.

Dazu gibt es noch eine Beratungslehrerin, in diesme Falle ist dies Frau Scharrenbroch. Auch an diese Lehrerin kann man sich jederzeit wenden. Die Unterschiede zwischen Beratungs- und SV-Lehrer sind, dass der Beratungslehrer vom Kollegium gewählt wird und der SV-Lehrer von den Klassen- und Stufensprechern. Außerdem hilft der Beratungslehrer besonders bei Problemen zuhause und bei persönlichen Problemen. Der SV-Lehrer hilft bei Problemen mit anderen Lehrern und Noten.

Wenn es aber Redebedarf oder wichtige Anliegen gibt, kann man sich prinzipiell an ALLE Lehrer wenden.

Was ist der Tag der offenen Tür?

Am Tag der offenen Tür, der meistens an einem Samstag Anfang Dezember stattfindet, ward ihr sicher schon. Dieser Tag dient dazu, die Kinder, die an das Gymnasium Herkenrath kommen wollen, zu informieren, was sie dort erwartet, und ihnen einen Vorgeschmack auf das Leben an unerer Schule zu geben. Am Tag der offenen Tür - dem Tatü - werden z.B. die verschiedenen AG vorgestellt und es gibt sogar in kleinen Gruppen Anschauunterricht aus den 5. und 6. Klassen. So sehen die Kinder, wie der Unterricht am Gymnasium aussehen wird. Besonders spannend sidn am Tatü die Fachräume, wo die großen Schüler Experimente zeigen und man auch bei Versuchen helfen darf.

Wie funktioniert der Vertretungsplan?

Im zweiten Stock der Schule, direkt bei den Stufenbrettern der Oberstufe, hängt der digitale Vertretungsplan. Auf ihm werden alle Vertretungen für den laufenden und den darauffolgenden Tag angezeigt. Er ist in sieben Spalten eingeteilt. In der ersteh steht die Klasse, die vertreten wird. Damit keine Unordnung entsteht, fängt die erste Reihe immer mir der Klasse 5a an und geht dann aufsteigend mit den Klassenstufen weiter.

In der zweiten Spalte steht die Stunde, in der vertreten wird, und in der dritten das betroffene Fach. Das vierte Kästchen gibt den Lehrer an, der den Unterricht im Normalfall hält, und im fünften Kästchen steht der Lehrer, der ihn vertritt - also der Vertretungslehrer. Als nächstes wird angezeigt, ob die Klasse Aufgaben bekommen hat oder ob am Vertretungsprojekt gearbeitet wird. Zu guter Letzt ist abzulesen, in welchem Raum vertreten wird. Manchmal gibt es auch einfach nur Raumvertretungen - d.h. es findet ganz normal Unterricht statt, nur der Raum hat sich geändert.

Es gibt den Vertretungsplan auch online. Einerseits hier auf unserer Seite im rechten Seitenmenü und auf der Schulhomepage. Benutzername und Passwort sind immer das gleiche ;-).

Was ist mit dem Verwaltungstrakt gemeint?

Zum Verwaltungstrakt gehört das Lehrerzimmer, das Oberstufenbüro und das Sekretariat. Das Lehrerzimmer ist so etwas wie der Aufenthaltsraum für Lehrer, dort haben sie ihre Fächer und Materialien. Ein paar Lehrer sind aber auch im Oberstufenbüro, nämlich die Stufenleiter für die Einführungs- und die Qualifikationsphase. Herr Schilling arbeitet neben dem Sekretariat an dem Vertretungsplan. Wenn du einen Lehrer suchst, gehst du am besten in der großen Pause zum Lehrerzimmer.

Was bedeuten die weißen Linien auf dem Pausenhof?

Ihr habt bestimmt schon einmal die weißen Linien gesehen. Sie sollen dir zeigen, wo du hin darfst und wo nicht. Vor dem Lehrerparkplatz, der sich vor der Turnhalle befindet, ist zwar keine weiße Linie. Aber trotzdem es es verboten, während der Pause auf dem Lehrerparkplatz zu spielen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.